Berlin : Ähnlichkeiten zum Koloss von Rhodos

-

Konstantin der Große ist der erste christlich getaufte römische Kaiser. Seine Herrschaft beginnt 306 als Kaiser des Westens in der Residenzstadt Trier. Nach seinem Sieg über Licinius, den Kaiser des Ostens, ist er von 324 bis zu seinem Tod 337 Alleinherrscher des Römischen Reiches. Er etabliert die Religionsfreiheit und macht 330 Konstantinopel, das heutige Istanbul, zur prächtig ausgebauten neuen Hauptstadt.

Der Koloss von Rhodos , Nero, Zeus und Konstantin – das sind die berühmten Monumentalfiguren der Antike. Der Koloss von Rhodos aus dem 3. Jahrhundert war 33 Meter hoch. Der ebenso riesige, als Sonnengott ausstaffierte Nero stand am Amphitheater in Rom und gab ihm seinen Namen: Kolosseum. Die 12 Meter hohe Statue des Gottes Zeus in Olympia zählte wie der Koloss von Rhodos zu den sieben Weltwundern. Letzterer ähnelt die Monumentalfigur des Konstantin in der Maxentiusbasilika. Im Jahr 312 ließ der Kaiser sie nach seinem Sieg in der Schlacht an der Milvischen Brücke errichten. Zu eigenem Ruhm und Ehre. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben