Berlin : Ärger über Hausverbot: Café angezündet

-

Ein 39jähriger Norweger ist gestern Mittag unter dem Verdacht festgenommen worden, am frühen Morgen aus Verärgerung über ein Hausverbot eine Filiale der amerikanischen Kaffeehauskette „Dunkin Donuts“ in der Steglitzer Schloßstraße mit einem Brandsatz angezündet. Das zweistöckige Café brannte teilweise aus. Menschen wurden nicht verletzt. Der Tourist hatte sich zwei Tage zuvor mit Gästen geprügelt. Daraufhin war er wegen Körperverletzung angezeigt worden. Zeugen hatten zudem gesehen, dass vor dem Brand das Schaufenster eingeschlagen worden war. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar