Berlin : Ärger über Kitapläne und Nazi-Kneipe

kvo

200 Leute in Friedrichshain erwartetkvo

Kinder und Eltern protestieren heute um zehn Uhr vor dem Berliner Rathaus gegen die Sparmaßnahmen des Senats. 50 Leute werden erwartet, die Unterschriften "für eine andere Kita-Politik" im Gepäck haben. Am Abend könnte es lauter zugehen. Rund 200 Menschen werden beim Protestmarsch "Keine Treffpunkte für rassistische Gewalttäter" erwartet. Frederik Over, der für die PDS im Abgeordnetenhaus sitzt, hat die Demo angemeldet. Von der Samariterstraße soll es zur Warschauer Straße gehen. Der Protest richtet sich vor allem gegen eine Kneipe in der Libauer Straße, die als Treffpunkt von Neonazis gilt.
© 1999

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben