Berlin : Ärzte: Nullrunde wäre Minusrunde

-

Die Berliner Ärzteschaft will sich nicht mit der Nullrunde bei ihren Honoraren abfinden. Die Ärztekammer befürchtet eine Entlassungswelle bei den PraxisMitarbeitern. Denn es sei keine Nullrunde, sondern angesichts der Kostensteigerungen zum Beispiel bei Mieten und Praxisbedarf eine Minusrunde, die die Gesundheitsministerin den Ärzten abverlange. Der Berliner Ärztekammerpräsident Günther Jonitz rief seine Kollegen als Protest zu „patientenorientiertem Dienst nach Vorschrift“ auf. Die Behandlung der Patienten sei dadurch nicht gefährdet, versichert die Ärztekammer. Die Mediziner sollten dagegen bei den bürokratischen Zusatzarbeiten, wie den Berichten für die Krankenkassen, Prioritäten setzen. I.B.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar