AGENDA : AGENDA

„Arbeiterkind.de“ informiert zu Stipendien.

Die gemeinnützige Initiative „www.Arbeiterkind.de“ veranstaltet am 1. Oktober von 14 bis 17 Uhr eine Sprechstunde für Schüler und angehende Studenten, die sich fragen, wie sie ihr Studium finanzieren können. Im „Concierge“-Projektladen an der Schreinerstraße 10 in Friedrichshain informieren Stipendiaten verschiedener Stiftungen. „Es ist keine Terminreservierung nötig. Alles ist kostenlos und unverbindlich, denn wir arbeiten ehrenamtlich“, sagt Linda Förster von „Arbeiterkind“. Die Initiative hat sich 2008 gegründet, um Schülerinnen und Schüler aus Familien, in denen noch niemand oder kaum jemand studiert hat, zu ermutigen und zu unterstützen. kög

EU will europäisches Freiwilligenkorps. Neue Chancen auch für Engagierte aus Berlin und Brandenburg: Die EU-Kommission in Brüssel will grenzüberschreitende ehrenamtliche Tätigkeiten stärker fördern. Neben einem europäischen Freiwilligenkorps für humanitäre Hilfe soll auch ein europäischer Kompetenz-Ausweis geschaffen werden. Darin sollen berufliche Qualifikationen, die Ehrenamtliche bei Auslandseinsätzen erworben haben, festgehalten werden. EU-Justizkommissarin Viviane Reding erklärte, die EU zähle mehr als 100 Millionen Ehrenamtliche. Sie trügen dazu bei, Europa und die Welt lebenswerter zu machen. KNA

Online-Handbuch für Inklusions-Selbsthilfe.

Das Deutsche Institut für Menschenrechte und die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ haben das Online-Handbuch „Inklusion als Menschenrecht“ vorgestellt – eine in Deutschland einzigartige Website über die gleichberechtigte Integration von Behinderten in die Gesellschaft. Das Portal bietet Infos, Spiele und pädagogische Materialien zu den Themen Inklusion, Behinderung und Menschenrechte. Es richtet sich an Pädagogen in Schule und Hochschule, Selbsthilfegruppen, Kita-Erzieherinnen sowie Ausbilder in Heilerziehungspflegeschulen, Altenpflegeschulen und Fachschulen für Erzieher: www.inklusion-als-menschenrecht.de. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar