AGENDA : AGENDA

Gedenken an Nazi-Opfer.

Im Rahmen des bundesweiten Projekts „Stolpersteine“ des Künstlers Gunter Demnig werden am Sonnabend in der City West 55 Tafeln vor einstigen Wohnhäusern von Juden verlegt, die in der Nazizeit verfolgt und ermordet worden waren. Die Aktion beginnt um 12.10 Uhr in der Ludwigkirchstraße und geht in der Uhland- und Fasanenstraße weiter. Ab 16.30 Uhr folgt eine Gedenkfeier an der Ludwigkirchstraße 10a mit Angehörigen dreier Familien. Erinnert wird unter anderem an das ins Ghetto Theresienstadt deportierte Ehepaar Eppstein. Paul Eppstein war dort „Judenältester“. 1944 wurde er erschossen, seine Frau Hedwig starb in Auschwitz. CD

Jubiläum im Roten Rathaus. Mit einem Empfang im Roten Rathaus feierte der Treffpunkt Hilfsbereitschaft des Vereins Hilfsbereitschaft e. V. vergangenen Freitag 25-jähriges Bestehen. Er ist damit Berlins älteste Freiwilligenagentur. Im Festsaal scharten sich rund 200 Gäste, um zugleich die dritte Berliner Engagementwoche einzuleiten. Infos zum Ehrenamt gibt es beim Treffpunkt Hilfsbereitschaft, Schumannstr. 3, Mitte, Tel. 847 10 87 90, E-Mail: treffpunkt@freiwillig.info (Montag bis Donnerstag 10–17 Uhr und Freitag 10–14 Uhr). www.freiwillig.infoffe

Dussmann-Angestellte im Sozialeinsatz. 35 Beschäftigte der Dussmann-Gruppe haben am Mittwoch im Neuköllner Kindertreff „Kiosk am Reuterplatz“ gemalert und den Platz bepflanzt. Zum „Social Day“ kamen auch die Stiftungsratsvorsitzende Catherine von Fürstenberg-Dussmann, Bezirkspolitiker sowie Christina Rau und Volker Hassemer. CD

Ehrenamtstag. Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet am Freitag von 14 bis 18 Uhr den „Tag der Ehrenamts“ mit Infoständen in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße. Ab 15 Uhr werden engagierte Bürger mit Preisen geehrt. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben