AGENDA : AGENDA

Mehr Durchblick für Kinder

. Ein Dreigestirn hilft Kindern im Elisabethstift mit neuen Brillen. Im Februar tat sich der Geschäftsführer von „decker optic“ in Frohnau, Andreas Heinreich, mit dem Brillenfassungshersteller Silhouette und dem Gläserproduzenten Zeiss zusammen. Die Kinder werden bei der Auswahl beraten, 13 Brillen gingen so zuletzt ins Elisabethstift. Vielleicht macht das Modell ja auch in anderen Bezirken Schule. Bi

Mehr Insulin für Mädchen. Schon zum dritten Mal lud die gemeinnützige Organisation „diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe“ zur Charity-Gala in den Meistersaal nach Mitte. Dabei wurden insgesamt 64 000 Euro für Diabetes-Projekte gesammelt. Den „Thomas-Fuchsberger-Preis“ zum Gedenken an seinen infolge einer Unterzuckerung tragisch verstorbenen Sohn überreichte Joachim „Blacky“ Fuchsberger an den indischen Arzt Sharad Pendsey für sein Projekt „Dream Trust“. Bei dieser Gelegenheit bekannte er, seit einem Schlaganfall ebenfalls unter Diabetes zu leiden. Nina Ruge hielt die Laudatio auf Pendsey, der bislang 750 an Diabetes erkrankte indische Mädchen unentgeltlich mit Insulin versorgt hat. Gesammelt wurde für die „Diabetesberatung auf Rädern“, die Erwachsene mit Migrationshintergrund in sozialen Brennpunkten berät, und das Projekt „Künstliche Bauchspeichedrüse“. Bi

Mehr Bilder für Opfer. Bis zu 100 Werke namhafter Künstlerinnen und Künstler versteigert Kunst-Anwalt Peter Raue am 1. Dezember ab 16 Uhr in der Industrie-und Handelskammer in der Fasanenstraße zugunsten der Stiftung für Folteropfer „Überleben“. Die Kunstauktion findet schon zum 15. Mal statt. Weitere Infos über Tel. 30390627. Bi

Mehr Kraft nach Krebs. Am 4. November startet die Veranstaltungsreihe „Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs“. Sie wurde von der Selbsthilfegruppe „Zurück ins Leben nach Krebs“ initiiert und mit der Beratungseinrichtung Kobra konzipiert, um den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben zu erleichtern. In sechs Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre berufliche Belastbarkeit einschätzen zu lernen und diese an ihr Arbeitsumfeld zu kommunizieren. Sie erfahren von Fördermöglichkeiten und können die Workshops nutzen, mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgeerscheinungen zu gewinnen und eigene berufliche Perspektiven zu entwickeln. Die Workshops werden von Fachberaterinnen geleitet und finden in den Räumlichkeiten von Kobra statt: Kottbusser Damm 79, 10967 Berlin, 1. Hof, Aufgang B. Kontakt: Sabine Schreiber, Tel. 41725177, E-Mail info@shg-zurueck-ins-leben-nach-krebs.de oder Hildegard Schicke, Telefon 695 9230, info@kobra-berlin.de; www.shg-zurueck-ins-leben-nach-krebs.de. kög

Mehr Hilfen für Aidswaisen in Namibia. „Voices – Berliner helfen Aids-Waisen in Namibia“ lädt zum Benefiz-Konzert am 1. November, 19 Uhr, in der Trinitatis-Kirche in Charlottenburg, Karl-August-Platz. Der Eintritt beträgt 9, erm. 6 Euro (Kartentel. 81460956). Voices hilft gemeinsam mit dem Weltfriedensdienst (www.wfd.de). Es treten die drei Berliner Chöre Fugatonale, RosaCavaliere und die Kleine Berliner Chorversuchung auf, die Pianistin Beatrice Wehner gestaltet das Programm von Klassik über Jazz, von Schlager bis Pop mit. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben