AGENDA : Nachrichten aus dem Ehrenamtsbereich

Auktion für Human Rights Watch.

Lauter große Namen bestücken eine Auktion zugunsten von Human Rights Watch, die am heutigen Donnerstag um 19 Uhr bei Lempertz in der Poststraße 22 im Nikolaiviertel beginnt. Geschäftsführer Karl-Sax Feddersen hofft, dass sich die Interessenten ein bisschen treiben lassen und also gute Preise erzielt werden. Das ist nicht unwahrscheinlich bei dem Auktionator Peter Raue, der eloquente Kulturanwalt ist bekannt für sein Engagement und Temperament. Versteigert werden unter anderem Werke von Gerhard Richter, Olafur Elisasson, Klaus Staeck und Stefan von Huene. Auch der Chinese Ai Weiwei hat ein Objekt zur Verfügung gestellt. Zu ihm hat die Menschenrechtsorganisation sowieso einen unmittelbaren Draht.

„Rock ’n’ Rolli“-Party. Am Sonnabend findet die neue Party „Rock ’n’ Rolli“ für Menschen mit und ohne Behinderung im „Kater Holzig“ in Mitte statt. Von 18 bis 23 Uhr ist der Eintritt frei. Assistenten und Gebärdendolmetscher stehen bereit, es gibt eine „Flirtstation“, man kann sich von Profis schminken und mit Glitzer verzaubern lassen. Die Band „BudZillus“ spielt Polka, DJs legen auf, und die „Trümmertanten“ moderieren. Die Getränkepreise wurden um 50 Cent gesenkt. Organisator ist das Unternehmen „Grosser Wagen“ (www.grosserwagen.com), das Reisen für Menschen mit Behinderung anbietet. Der Eingang ist an der Michaelkirchstraße 23, E-Rollstuhlfahrer sollten den Eingang Köpenicker Straße 50 nutzen. Infos zur Anfahrt mit der BVG gibt es unter Tel. 2562 20 96 und www.wheelmap.org. In dringenden Fällen ist Initiatorin Annina Zamani von 12 bis 16 Uhr unter Tel. 97867747 erreichbar. E-Mail: zamani@grosserwagen.com.

60 Jahre Johanniter. Mit rund 1350 geladenen Gästen begehen die Johanniter am 23. April im Theater des Westens ihr 60. Jubiläum, Sponsoren ermöglichen das Fest der christlichen Hilfsorganisation. Neben Vertretern anderer Wohlfahrtsorganisationen gratulieren Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) mit einer Festrede und Kabarettist Eckart von Hirschhausen. Hans-Dietrich Genscher erhält einen Ehrenpreis. Erwartet werden auch Hans-Peter von Kirchbach, Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe, und Oskar Prinz von Preußen vom Johanniterorden. Mit 14 000 Beschäftigten, 30 000 ehrenamtlichen Helfern und mehr als 1,4 Millionen Fördermitgliedern sind die Johanniter eine der größten Hilfsorganisationen Europas. Zu den Aufgaben zählen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Erste-Hilfe-Ausbildung, Kinder- und Jugendarbeit, die Pflege älterer und kranker Menschen und humanitäre Hilfe in aller Welt.

Freiwilligenbörse im Rathaus. Am Sonnabend findet die 5. Berliner Freiwilligenbörse im Roten Rathaus statt. Mehr als 100 Vereine und Projekte informieren von 11 bis 17 Uhr im Wappen- und im Säulensaal über freiwilliges Engagement – von der Lernpatenschaft für Kinder bis zum Spaziergang mit alten Menschen. Angebote findet man vorab im Internet unter www.issuu.com/treffpunkthilfsbereitschaft. Weitere Infos unter www.berliner-freiwilligenboerse.de.

City-West zeichnet Bürger aus. Charlottenburg-Wilmersdorf bittet um Vorschläge für die im Oktober geplante Verleihung der Bürgermedaillen an ehrenamtlich tätige Menschen, die sich um den Bezirk verdient gemacht haben. Vertreter der BVV und des Bezirksamts bewerten die Vorschläge, die bis Ende Mai eingesandt werden können: Büro des Bezirksbürgermeisters, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin. Internet: www.buergermedaille.charlottenburg-wilmersdorf.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben