Agenda : Neues aus dem Ehrenamtsbereich

Davide Martello auf dem Kreuzberger Oranienplatz.
Davide Martello auf dem Kreuzberger Oranienplatz.Foto: dpa

Sie helfen Flutopfern.

450 000 Euro kamen bei der „Billy hilft“-Aktion von Ikea für vom Hochwasser betroffene Menschen zusammen. Die Summe entspricht dem aufgerundeten Wochenumsatz des Billy-Regalklassikers. Das Geld wurde an die Ikea-Einrichtungshäuser in Regensburg, München-Brunnthal, Dresden, Chemnitz, Leipzig und Braunschweig weitergegeben, die es in Kooperation mit betroffenen Städten und Gemeinden als Einkaufsgutscheine an Bedürftige weitergeben. Einiges Geld reinkommen soll auch bei der Aktion „Kilometerstrampeln für Hochwasseropfer in Sachsen-Anhalt“. Das ist eine Initiative der Prignitzer Hoteliers, Ferienwohnungsanbieter und Gastronomen mit dem regionalen Tourismusverband. Sie findet statt auf den 90 Kilometern des Elberadweges und ausgewiesenen Radwegen: Die „Radeln für Sachsen-Anhalt“-Karte, herunterzuladen im Internet auf www.dieprignitz.de, wird in der Region von den Partnern abgestempelt. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden die Partner und der Tourismusverband Prignitz dann je einen Cent – das soll sich summieren. kög

Martello hilft, wer hilft Martello? Erst hat der Klavierspieler Davide Martello spontan einen Musik-Filibuster mit einem elfstündigen Piano-Marathonauftritt für den Frieden auf dem Taksim-Platz in Istanbul hingelegt – und jetzt hat er das Publikum in Berlin mit seinem mehrstündigen Spiel auf seinem beleuchteten Elektropiano auf dem Oranienplatz beseelt. Der in Lörrach geborene, in Konstanz lebende und sich auch als Berliner fühlende 31-Jährige mit italienischen Wurzeln finanziert sein Künstlerleben mit dem Verkauf seiner CDs. Seinem alten VW Corrado mit Anhänger fürs Klavier, mit dem er durch die Welt reist, kamen in Kreuzberg schon freundliche Polizisten und ADAC-Engel zur Hilfe. Wer den Künstler unterstützen möchte, kann über dessen Internetseite Lieder herunterladen. Und Davide Martello bittet Menschen, die über gute Kontakte verfügen und Konzerte mitorganisieren möchten, sich per Mail bei ihm zu melden. Eigentlich liegt seine Klavierkunst darin, auf schönen Plätzen vor architektonisch reizvoller Kulisse zu spielen (Infos im Internet: www.klavierkunst.com). kög

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben