Agenda : Neues aus dem Ehrenamtsbereich

Benefiz-Onlinehändler zieht in Sarotti-Höfe

. Das E-Commerce-Unternehmen „fraisr“ soll ab Frühjahr 2014 in den denkmalgeschützten „Sarotti-Höfen“ am Mehringdamm 53–57 in Kreuzberg residieren, teilte die Maklerfirma Aengevelt mit. Der Unternehmensname „fraisr“ kommt von „friendraising“. Auf dem innovativen Marktplatz im Internet werde für den guten Zweck gehandelt, heißt es. kög

Sternenfischer mit neuem Büro. Das unter dem Namen „Sternenfischer“ bekannte Freiwilligenzentrum Treptow-Köpenick hat ein Büro in der Nachbarschaftsgalerie der Kunger-Kiez-Initiative, Karl-Kunger-Straße 15 in Treptow, eröffnet. Seit 2007 wurden mehr als 2000 Ehrenamtliche und Freiwillige vermittelt (Internet: www.sternenfischer.org). CD

Gegen Rassismus. Die Katharina­Heinroth­Grundschule in Wilmersdorf hat die Plakette „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ vom gleichnamigen bundesweiten Schülernetzwerk erhalten (www.schule-ohne-rassismus.org). Die deutsch-polnische Europaschule an der Münsterschen Straße veranstaltet unter anderem Projekttage gegen Rassismus, die Patenschaft für das Projekt hat der Fußballverein Hertha BSC übernommen. CD

Gratis-Tickets für Ehrenamtliche. BVG und S-Bahn spendeten am Mittwoch 12 000 Einzelfahrscheine für ehrenamtlich engagierte Menschen, die selbst nicht über viel Geld verfügen. Die Tickets verteilt der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin über seine Stadteilzentren. Der Betrag wurde während der Pressekonferenz spontan erhöht, in den vergangenen vier Jahren waren es 10 000 Tickets, über die sich etwa 200 Engagierte freuten. mol

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben