Berlin : Aids-Gala: Kroymann moderiert solo Gedenken an Comedian

Dirk Bach im Mittelpunkt.

Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Es soll eine begeisternde Gala werden, doch zugleich wird es wohl viele stille Momente geben bei der Charityveranstaltung „Künstler gegen Aids – Die Gala 2012“ zugunsten der Hilfsangebote der Berliner Aids-Hilfe. Eigentlich sollte der so plötzlich verstorbene Schauspieler und Comedian Dirk Bach die Veranstaltung im Theater des Westens am 22. Oktober gemeinsam mit seiner Kollegin Maren Kroymann moderieren. Jetzt bleibt Dirk Bachs Platz auf der Bühne leer, Kroymann moderiert allein. Die Veranstalter möchten auf diese Weise Dirk Bach ehren, Mitstreiter und Gäste sollen den Verlust spüren können. Denn Bach fehlt.

Es wäre das dritte Mal gewesen, dass der beliebte Comedian durchs Programm geführt hätte, schon 2009 und 2010 unterstützte er die Arbeit für Menschen mit HIV und Aids, setzte sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung Infizierter und Erkrankter ein. Im Jahr 2008 war Dirk Bach der „Reminders Day Award“ für sein herausragendes Engagement im Kampf gegen Aids verliehen worden. „So wie wir Dirk Bach in persönlichen Gesprächen und auf der Bühne kennengelernt haben, würde er sich wünschen, dass ,Künstler gegen Aids – Die Gala 2012’ auch ohne ihn zu einem festlichen, unterhaltsamen und lustigen Abend wird“, teilte der Veranstalter, die Berliner Aids Hilfe e.V. mit.

So stehen für den guten Zweck und natürlich ohne Gage unter anderem auf der Bühne: die Berliner Elektropopband Mia, mit Frontfrau Mieze, deren fünftes Studioalbum „Tacheles“ im März 2012 herauskam. Gitte Hænning wird Blues, Schlager und Jazz singen. Zudem spielt die Ex-DDR-Kultrockband Karat, und der Meister der Puppen, Shootingstar und Bauchredner Sascha Grammel, wird die Gäste unterhalten. Erwartet werden auch Sänger und Echo-Preisträger Peter Heppner, die portugiesische Fado-Interpretin Mísia und die israelische Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin Dana International. Einheizen will die Schlagzeugshowtruppe „Power! Percussion“. Auftreten werden Harfenistin Simonetta Ginelli, der Sänger und Entertainer Robert Kreis, und von Base Berlin wird spektakuläre Akrobatik der Caesar Twins zu sehen sein.

Mit den Erlösen der Benefizgala unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit und Schauspielerin Judy Winter will die Berliner Aids-Hilfe Begegnungsangebote finanzieren, „um Menschen aus der sozialen Isolation zu holen und ihnen ein würdiges Leben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen“. Mit dem Hilfsfonds kann zudem unbürokratische Hilfe bei der alltäglichen Bewältigung einer HIV-Infektion oder Aidserkrankung geleistet werden, teilen die Veranstalter mit.

Das Stage-Theater des Westens öffnet am 22. Oktober um 18.30 Uhr offiziell zum Sektempfang seine Türen, Showbeginn ist um 19.30 Uhr. Im Anschluss an das Showprogramm lädt die Berliner Aids-Hilfe zur After-Show-Party. kög

Tickets in den Kategorien 44 Euro, 68 und 89 Euro zzgl. VVK können unter der Kartenhotline 479 974 77, im Internet unter www.eventim.de oder direkt im Theater des Westens erworben werden. Premiumkarten zum Preis von 150 Euro sind direkt bei der Berliner Aids-Hilfe e.V. erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter www.kuenstlergegenaids.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben