Berlin : Airport Tegel wird nochmals erweitert

von

Gut neun Monate vor der Schließung des Flughafens Tegel investiert die Flughafengesellschaft nochmals rund 500 000 Euro, um die Anlage zu erweitern. Am Terminal C, das vorwiegend von Air Berlin genutzt wird, entstehe als Leichtbau ein weiterer Abfertigungsbereich für drei Maschinen, sagte Flughafensprecher Ralf Kunkel. Der Bau solle noch im September fertig werden. Die Ausgabe liege innerhalb des Budgetrahmens und werde sich auch in der kurzen Nutzungszeit amortisieren, sagte Kunkel, obwohl Erweiterungen in Tegel zunächst nicht mehr vorgesehen waren.

In dem Anbau wird es Schalter, einen Kontrollbereich und Wartemöglichkeiten geben; fürs Gepäck werden die Anlagen im vorhandenen Terminal C genutzt. Die Erweiterung solle den Flughafen in Spitzenzeiten funktionsfähig erhalten, sagte Kunkel. Derzeit sei es angesichts des Wachstums in Tegel meist schwierig, verspätete Maschinen in den Ablauf einzufädeln. Tegel ist vor allem zur Hauptverkehrszeit knüppelvoll – und wächst weiter. Im Juli waren fast 1,6 Millionen Passagiere abgefertigt worden, 10,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Aufs Jahr bezogen liegt der Zuwachs sogar bei 15,5 Prozent.

Fluggesellschaften können nicht gezwungen werden, nach Schönefeld auszuweichen, wo es im Juli einen Rückgang bei den Passagierzahlen um 6,2 Prozent gegeben hat. Um Gesellschaften zum vorzeitigen Umzug zu bewegen, müsste der Flughafen finanzielle Anreize bieten – und diese gingen wiederum auch ins Geld. Klaus Kurpjuweit

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben