Aktion Ehrensache : Ehrenamt: Vorschläge noch bis morgen

So viele ehrenamtliche Helfer im Stillen, Retter im Kleinen, Macher im großen Stil gibt es in Berlin. Sie kennen sicher auch jemanden, dem Anerkennung gebührt für seinen selbstlosen Einsatz. Nur noch bis morgen, 8. August, haben Tagesspiegel-Leser Zeit, eigene Kandidaten vorzuschlagen.

Diese werden im zweiten Teil unserer Serie „Aktion Ehrensache“ vorgestellt , einem Projekt in Zusammenarbeit mit der Wall AG. Viele Mails und Briefe sind schon eingegangen mit Vorschlägen. Wir freuen uns über mehr Resonanz. Ab kommender Woche wird alles gesichtet und von einer Jury ausgewertet. Im Oktober präsentieren wir das Ergebnis.

Mitmachen ist einfach: Senden Sie uns einen aussagekräftigen Text auf maximal einer DIN-A-4-Seite. Erzählen Sie, wie und wo er/sie sich außerhalb des Berufs ehrenamtlich engagiert und warum Sie dies für beispielhaft halten. Postadresse: Der Tagesspiegel, Stichwort „Aktion Ehrensache“, Berlin-Redaktion, Postfach, 10876 Berlin. Per Mail: ehrensache@tagesspiegel.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar