Berlin : Aktion gegen Rechtsextremismus: Spitzenköche wollen "Gesicht zeigen"

Unter dem Motto "Kochen für ein weltoffenes Deutschland" wollen 70 Spitzenköche in ganz Deutschland am 9. September die Aktion "Gesicht zeigen!" gegen Gewalt und Rechtsextremismus unterstützen. Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft würden in rund 50 der besten Restaurants mit einem exotischen "Fünf-Kontinente-Menü" bekocht, teilte die Aktion jetzt in Berlin mit.

Die Kosten für ein Menü inklusive Wein und Kaffee betragen den Angaben zufolge rund 200 Mark und sollen mindestens zur Hälfte der Aktion "Gesicht zeigen!" zugute kommen. Die Initiative "Gesicht zeigen!" wurde am 17. August 2000 von Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye, dem Präsidenten des Zentralrates der Juden, Paul Spiegel, seinem Stellvertreter Michel Friedman sowie anderen Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft gegründet. Ziel ist die Förderung von Zivilcourage im Kampf gegen den Rechtsextremismus. Knapp eine Million Mark Spenden wurden den Angaben zufolge bislang unter anderem für regionale Initiativen gegen rechte Gewalt gesammelt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar