Berlin : Aktuelle Meldungen

weso

Sprung aus dem Fenster

Tödliche Verletzungen erlitt eine 19 Jahre alte Frau, die auf der Flucht vor den Flammen in ihrer Wohnung gestern früh an der Chodowieckistraße in Prenzlauer Berg aus dem vierten Stockwerk sprang. Eine Frau hatte gegen 5.40 Uhr die Flammen bemerkt und Polizei und Feuerwehr benachrichtigt. Zwei Polizeibeamte, die als erste am Brandort eintrafen, weckten die Mieter und waren gerade auf dem Weg zur Wohnung der 19-jährigen Frau, als diese in Panik in die Tiefe sprang. Die Beamten kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus. Die Brandursache ist noch unklar, vermutlich war es Fahrlässigkeit.

Autos in Flammen

Stark beschädigt wurden zwei Autos, die gestern früh auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der Roedernallee in Reinickendorf in Flammen aufgingen. Nach Auskunft der Polizei wurde eines der Fahrzeuge angezündet, von dem aus die Flammen auf das zweite Auto übergriffen.

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. Es zählt den Anschlag zu einer ganzen Serie von Bränden, bei denen seit Anfang April im Reinickendorfer Norden zahlreiche Autos von einem Unbekannten angezündet worden sind.

Polizei sucht Zeugen

Zu einem tödlichen Unfall, dem am Freitag, dem 12. Mai, eine 58 Jahre alte Fußgängerin aus Neukölln zum Opfer gefallen ist, sucht die Polizei noch Zeugen. Die Frau hatte gegen 8.05 Uhr die Rudower Straße in Höhe der Hausnummer 27 überquert und war auf der Busspur von einem Gelenkbus der Linie X 11 angefahren worden. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 699 33 316 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Überfall auf Supermarkt

Bei der Überprüfung der bestellten Ware wurde gestern früh gegen 6 Uhr im Lager eines Supermarktes an der Ritterstraße in Kreuzberg ein 39 Jahre alter Mann überfallen. Der Täter bedrohte ihn mit einem Revolver und verlangte Geld. Das bekam er und steckte es in eine Reisetasche. Bevor er floh, sperrte er den Geschäftsführer in dessen Büro ein.

Rollerfahrer schwer verletzt

Beide Arme, mehrere Rippen und einen Oberschenkel brach sich in der Nacht zu gestern ein 60-jähriger Rollerfahrer bei einem Unfall auf dem Hohenzollerndamm. Ein 27-jähriger Autofahrer aus München, der nach links auf den Stadtring abbiegen wollte, hatte den Rollerfahrer übersehen. Bei dem Sturz ging der Roller in Flammen auf. Passanten löschten den Brand.

Mann erhängte sich

Am Geländer der Brücke am Kiehlufer Ecke Mergenthalerring im Bezirk Neukölln erhängte sich gestern früh ein 63 Jahre alter Mann mit dem Abschleppseil seines Wagens. Ein Passant fand den Toten gegen 5.45 Uhr. Der 63-Jährige hinterließ einen Abschiedsbrief, teilte ein Polizeisprecher mit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben