Alexanderplatz : Fernsehturm verliert Fußball-Verkleidung

Genau einen Monat nach dem Ende der Fußball-WM beginnen die Abbauarbeiten am Berliner Fernsehturm. Nach ein bis zwei Monaten wird dann kein Magenta mehr an der Kugel zu sehen sein.

Berlin - Der Berliner Fernsehturm legt im August seine Fußball-Verkleidung wieder ab. Der weithin sichtbare Ball in Magenta und Silbergrau war zur Fußball-Weltmeisterschaft zum Wahrzeichen geworden und eines der begehrtesten Fotomotive, wie ein Sprecher der Telekom, die den Turm umgestaltet hatte, am Dienstag sagte. Genau einen Monat nach dem WM-Finale beginne am 9. August der Abbau der Felder.

Die Entfernung der speziellen PVC-Folie wird witterungsabhängig vier bis acht Wochen dauern. Bis zu 15 Industriekletterer werden damit beschäftigt sein. Die knapp 3000 Quadratmeter große Außenfläche der Kugel entspricht der Größe eines halben Fußballplatzes. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben