• Alexanderplatz in Berlin-Mitte: Nach Streit: Mann stößt 60-Jährige ins U-Bahn-Gleis
Update

Alexanderplatz in Berlin-Mitte : Nach Streit: Mann stößt 60-Jährige ins U-Bahn-Gleis

Anfang des Jahres starb eine Frau, nachdem sie ins Gleis geschubst worden war. Nun hat ein 31-Jähriger eine ähnliche Tat am Alex begangen.

von
Immer wieder Gewalt am Alex.
Immer wieder Gewalt am Alex.Foto: dpa

Ein Mann hat in Berlin eine 60 Jahre alte Frau im U-Bahnhof Alexanderplatz ins Gleisbett gestoßen. Der mutmaßliche Täter wurde am Tatort festgenommen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten sich die Frau und der 31-Jährige am späten Dienstagnachmittag bereits in der U2 auf der Fahrt zum Alexanderplatz gestritten. Dort stiegen sie aus und gingen zum Gleis der U5 und warteten dort auf die nächste Bahn. Es war kurz vor 17 Uhr, als der Mann plötzlich die Frau angriff und ins Gleis schubste.

Sicherheitskräfte und Passanten konnten die Frau rechtzeitig wieder auf den Bahnsteig ziehen und in Sicherheit bringen. Laut einem Polizeisprecher bestand zu keiner Zeit ernsthafte Gefahr für das Leben der Frau, es musste auch nicht der Strom abgestellt werden.

Worum es bei dem Streit ging, wird noch untersucht. Nicht bekannt ist bisher auch, ob sich der Mann und die Frau kannten.

In Charlottenburg starb eine junge Frau auf dem U-Bahnhof

In Charlottenburg hatte Anfang dieses Jahres ein psychisch kranker Mann eine junge Frau, die er nicht kannte, vor einen U-Bahn-Zug und somit in den Tod gestoßen. Ein Polizeisprecher sagte, bei dem 31-Jährigen vom gestrigen Dienstag gebe es bislang keine Hinweise auf eine ähnliche Erkrankung.

(mit dpa)

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben