• Alexanderplatz: Sechs Hochhäuser sollen bis 2013 stehen Investoren verpflichten sich, bis März 2006 mit dem Bau zu beginnen

Berlin : Alexanderplatz: Sechs Hochhäuser sollen bis 2013 stehen Investoren verpflichten sich, bis März 2006 mit dem Bau zu beginnen

NAME

Mitte. Die lang gehegten Pläne für den Alexanderplatz werden konkret: Spätestens am 31. März 2006 wollen vier Investoren mit den Bauarbeiten für sechs Hochhäuser am Platz begonnen haben. Die 35 Meter hohen Blöcke sollen 2008 fertig sein, und spätestens im Jahr 2013 sollen auch die 150 Meter hohen Türme stehen, die aus den Blöcken emporwachsen. Dazu verpflichteten sich die Investoren am Donnerstag in einem Vertrag mit dem Land Berlin. Außerdem übernehmen die Investoren 56 Prozent der 10 Millionen Euro Kosten für eine geplante Umgestaltung des Alexanderplatzes.

Möglicherweise bereits 2003 will der amerikanische Immobilienriese Hines sein Projekt auf der Südostecke des Alex beginnen. Die übrigen Investoren sind Otmar Kehrer mit einem Neubau an Stelle des jetzigen „Haus des Reisens“, die Interhotel-Gruppe mit drei Gebäuden an der Ostkante des Platzes – darunter eines, das das Forum-Hotel ersetzen wird – und die Asset-Immobilienbeteiligungen, die das Kaufhof-Gebäude umbauen und vergrößern will. Die Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft, die an Stelle ihres langen Riegels östlich des Alex – dem so genannten Alfred-Döblin-Haus – ebenfalls zwei Hochhäuser bauen könnte, plant dagegen zunächst keine Investitionen. how

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben