Alkoholmissbrauch : Betrunkener Zwölfjähriger randaliert in Alt-Köpenick

Die Polizei hat am Wochenende erneut mehrere betrunkene Jugendliche aufgegriffen. In Alt-Köpenick hat ein 12-Jähriger, der unter Alkoholeinfluss stand, mit einem Hammer eine Glasscheibe zerschmettert.

Berlin Die Vorfälle ereigneten sich in Köpenick, Wilmersdorf, Hellersdorf und Tempelhof, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Passanten riefen die Beamten am Samstagabend zu einer Straßenbahnhaltestelle in Alt-Köpenick. Ein betrunkener Zwölfjähriger hatte dort mit einem Hammer Glasscheiben zerschlagen. Der Junge hatte den Alkohol nach eigenen Angaben von einem Unbekannten erhalten. Er wurde seinem Vater übergeben.

15-Jährige mit 2, 4 Promille

Bereits in der Nacht zuvor hatten Beamte eine 15-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, die in der Düsseldorfer Straße in Wilmersdorf auf dem Gehweg gelegen hatte. Bei der Blutentnahme wurde ein Alkoholwert von 2,4 Promille festgestellt.

In der Leisniger Straße in Hellersdorf holten Polizisten eine betrunkene 17-Jährige von der Fahrbahn. Den Alkohol hatte sie eigenen Angaben zufolge in einer Diskothek getrunken. Das Mädchen wurde zum Jugendnotdienst gebracht.

In der Nacht zum Sonntag schließlich lieferte die Feuerwehr eine alkoholisierte 15-Jährige ins Krankenhaus ein. Das völlig betrunkene Mädchen hatte auf dem Gehweg der Tempelhofer Hauptstraße gelegen. (ae/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar