Berlin : Alle Großen kommen, nur Guido fährt vorbei Wahlveranstaltungen der Parteien

NAME

Schröder klotzt, Stoiber tingelt, das „Guidomobil“ rollt. Doch noch wissen die Parteien nur vage, wann, wie und mit wem sie um die Gunst der Berliner werben werden. Ein erster Überblick über die Highlights ist aber bereits möglich.

Die SPD hält trotz des vorgezogenen Wahlkampfstarts an ihrer offiziellen „Auftaktveranstaltung“ fest, zu der am 23. August ab 16 Uhr am Gendarmenmarkt auch Kanzler Schröder erwartet wird. Am 18. August kommt Matthias Platzeck in den Erholungspark Marzahn, am 20. schaut Hans Eichel am Teltower Damm vorbei, am 31. ist Otto Schily in Lichtenberg und am 8. September geht Klaus Wowereit in den Zoo.

Die CDU holt Angela Merkel am 20. August ins Einkaufszentrum am Tierpark und am 27. Ex-Kanzler Kohl ins Rathaus Schöneberg. Stoiber will am 9. September eine Reinickendorfer Kita und das Benjamin-Franklin-Klinikum besuchen. Abschlusskundgebung mit der Parteispitze ist am 20. September.

Die PDS startet ihren Wahlkampf am 22. August um 17 Uhr auf dem Alexanderplatz; die Abschlusskundgebung steigt am 19. September in der „Arena“ in Treptow. Geplant seien jeweils „die üblichen motivierenden Reden und Kultur, Kultur, Kultur“.

Bei den Grünen ist bisher nur die Abschlussveranstaltung am 20. September im Tempodrom sicher, zu der die Parteispitze einschließlich Joschka Fischer erwartet wird. Vorher ist „Joggen mit Joschka“ angesagt.

Die FDP startet den Wahlkampf am 22. August in der „Alten Pumpe“ in Tiergarten. Am 15. September will Günter Rexrodt beim Fest an der Panke vorbeischauen. Westerwelles „Guidomobil“ ist Berlin dagegen keinen Umweg wert.obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben