Berlin : Alles auf eine Karte

Für Fans der Rolling Stones wird der kommende Sonnabend zum Schicksalstag. Beim Vorverkauf für das Konzert werden in wenigen Minuten die Tickets weg sein

Volker Eckert

Endlich ist es soweit. Christian Raschke muss nicht mehr die vielen Anrufer vertrösten mit Sätzen wie: noch kein Termin, noch keine Karten. Jetzt kann der Chef der Konzertkasse 36 in Kreuzberg sich und die Fans vorbereiten auf Sonnabend. Denn dann beginnt der Vorverkauf für das Konzert am 15. Juni im Olympiastadion. Die Angst, keine Karte zu bekommen, macht die Fans nervös, sagt Raschke: „Wir haben in den letzten Wochen schon tausende von Anrufen bekommen.“ Aber auch diesmal gilt: keine Reservierungen, keine Ausnahmen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Etwa 60 000 Karten kommen auf den Markt, und so wie der Vorverkauf in anderen Städten angelaufen ist, könnten sie schnell weg sein. In München, wo am vergangenen Sonnabend die Ticketkassen öffneten, war der Auftakt der „Licks“-Tour im Circus Krone innerhalb von Minuten ausverkauft, nach einer Stunden gab es dann auch keine Karten mehr für die Olympiahalle.

Die Chancen, an die Tickets heranzukommen, sind überall gleich gut. Um 9 Uhr geht’s los. Entweder telefonisch über die Nummer (01805) 77 20 03 (12 Cent/Minute) oder im Internet unter verschiedenen Adressen. Die Links finden sich leicht unter www.deag.de . Aber auch hier geben die Münchner Erfahrungen Anlass zur Skepsis: Dort brachen sowohl einige Internet- als auch die Telefonleitungen zeitweise zusammen.

Bleibt der Weg an die Vorverkaufsstellen, die sich für Samstagmorgen auf lange Schlangen und großen Andrang einstellen. Allerdings steigt auch bei den Verkäufern langsam die Ungeduld. Die Preise für die Karten sind noch nicht bekannt und auch nicht, wie viele pro Käufer abgegeben werden dürfen. Der Grund ist laut Christian Raschke: Die ganze Organisation läuft auf den letzten Drücker, weil sich die Walter Bau, die den Umbau des Olympiastadions leitet, lange gegen das Riesenspektakel gesträubt hat. In München lagen die Preise für die Tickets zwischen 54,50 und 129,50 Euro. Wer ganz sicher gehen will, kann noch schnell Mitglied im Rolling-Stones-Fanclub werden. Der Zutritt ist aber nicht billig: 94 US-Dollar. Dafür gibt’s ein Vorkaufsrecht auf die Tickets.

Die Stones in Berlin, eine lange und heftige Liebe. Viele Konzerte hat die Band schon in der Stadt gegeben. 1998, kurz vor Beginn der letzten Deutschland-Tour, stürzte Keith Richard jedoch von einer Leiter. Damals brach sich der Stones-Gitarrist mehrere Rippen, der Auftritt im Olympiastadion wurde gestrichen. Zum Ersatz spielten die Stones schließlich im September vor nur 19 000 Fans in der Waldbühne.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar