Berlin : Alles bleibt beim Alten

-

DAS VORHABEN

Das neue Abfertigungsgebäude besteht aus dem Hauptterminal und dem sogenannten Pier mit bis zu 16 beweglichen Fluggastbrücken. Im Untergeschoss entsteht ein Bahnhof. Für die Billigfluglinien ist ein zusätzlicher Gebäudeflügel vorgesehen, von dem aus die Passagiere zu Fuß zu den Flugzeugen gehen sollen, wie es die Billigfluglinien wollen.

DIE KRITIK

Billigfluggesellschaften wie Easyjet kritisieren, der Terminalbau sei zu teuer und für die Zwecke der sogenannten Low-Cost-Gesellschaften zu aufwendig .

DER BAU

An dieser Planung will die Flughafengesellschaft nichts ändern . Behauptungen, die Ausschreibung werde zurückgezogen, weil die Pläne im Sinn der Billigfluglinien überarbeitet würden, weist die Flughafengesellschaft zurück. Gebaut werde wie geplant. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar