Berlin : Alles Fisch

-

Die Frage, ob es weiter genug Fisch geben wird, beschäftigte die Gäste des „Bremerhavener Fischessens“ in der Bremer Vertretung. Redner wie Matthias Keller vom Bundesverband der deutschen Fischindustrie oder Peter Greim, Präsident der IHK Bremerhaven, erörterten das Problem so ausführlich, dass im Saal die Luft dick wurde. Dass Fisch gesund ist, wussten wohl alle, weniger, dass Rauchen schädlich ist. Nicht deshalb aber ging Hertha DäublerGmelin eher nach Hause, sondern wegen der zwackenden Bandscheibe. Verpasst hat sie das Beste am Abend – die Fischfreuden am Büfett, das Hausherrin Kerstin Kießler mit einem launigen Hamburger Gedicht über den Kabeljau eröffnete. Das blieb nicht der einzige Fisch, für den die Gäste später Harald Kießling begeistert Beifall zollten – der gebürtige Thüringer kocht als Berliner für die Bremer. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben