Berlin : Alles hört auf sein Kommando

-

Berlin hat wieder einen General. Nach Jahren, in denen der Standortkommandant „nur“ Oberst war, präsentierte die Bundeswehr jetzt den Neuen: Brigadegeneral Victor von Wilcken. Der Chef von 3000 Soldaten ist gelernter Panzeraufklärer, eingesetzt war er in den 70er und 80ern vor allem an der innerdeutschen Grenze. Nun ist er Repräsentant der Truppe in Berlin, wo es seit 1994 zwar die Bundeswehr, aber keine Panzer mehr gibt. Die verbietet der Zweiplus- Vier-Vertrag. Offen also die Frage, ob es zum 50. Geburtstag der Bundeswehr 2005 eine große Militärparade geben wird. Der 56-jährige General kündigte eher Unmilitärisches an: Dass er der Polizei Brigitte Grothum ausgespannt habe. Die Schauspielerin trat in der Adventszeit immer mit dem – inzwischen aufgelösten – Polizeiorchester auf. Nun tourt sie eben mit dem Stabsmusikkorps. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben