Berlin : Alles Lüge

Jost Müller-Neuhof

möchte eine Verfassung ohne Fehler Ob die Verfassungsväter das Fugen-S übersahen oder den Fehler verschwiegen – geschenkt. Die verfassunggebende Gewalt war es, wissen wir jetzt, die die Nation mit einem Grundgesetz zusammenschweißte. Nicht die verfassungsgebende! Der Bundestag wird sich damit beschäftigen müssen – doch nicht wegen des Drucks aus dem Deutschlehrerlager. Der Satz „...hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben...“ enthält einen weit fundamentaleren Fehler als das jetzt angekreidete kleine „s“: Er stimmt nicht. Zeitzeugen werden sich nicht erinnern, damals von irgendeiner Gewalt durchströmt worden zu sein. Der Text tut so, wie auch Staatsrechtler kritisiert hatten, als habe das Volk selbst über das Grundgesetz abgestimmt. Hat es aber nie. Die Verfassungspräambel – eine historische Lüge! Jetzt ist Schluss mit der Verschleierung, denn der Tagesspiegel, im Bewusstsein der Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied im vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat diesem Skandal hiermit Beachtung verschafft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben