Berlin : Alles noch mal glatt gegangen

Beim Eisstockschießen unterlagen die Parlamentarier

-

Sie haben sich aufs Glatteis gewagt und beim dritten Anlauf sogar gesiegt: Nach zwei Niederlagen hat der Senat am Montagabend beim traditionellen jährlichen Eisstockschießen gegen die Parlamentarier im Abgeordnetenhaus gewonnen. Und zwar sehr deutlich mit 9 : 2. Innensenator Ehrhart Körting (SPD) brachte zur Unterstützung sogar seinen eigenen Fanblock auf die Eisbahn am Bebelplatz mit. Auf Senatsseite spielten außerdem Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linkspartei) , Schulsenator Klaus Böger (SPD) und der stellvertretende Senatssprecher Günter Kolodziej . Für das Abgeordnetenhaus traten Frank Henkel , der parlamentarische Geschäftsführer der CDU, und die Fraktionschefs Michael Müller (SPD), Stefan Liebich (Linkspartei), Martin Lindner (FDP) sowie Sibyll Klotz und Volker Ratzmann (Grüne) an. Letztere „rotierten“ während des Spiels nach altbekannter Grünen-Manier. Als Siegesprämie erhielten die Senatsvertreter eine Urkunde und einen Nussknacker. Veranstalter des „politischen Eisstockschießens“ ist Vodafone D2. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern der bis 8. Januar geöffneten Eisbahn geht an das Projekt Off Road Kids, das sich für Straßenkinder einsetzt. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar