Berlin : Allez! Diese Schulen machen mit beim Zeitungsprojekt

Deutsch-Französisches Jugendwerk und Tagesspiegel starten Aktion

-

Rien ne va plus: Jetzt stehen sie fest, die Schulen, die an dem neuen Zeitungsprojekt des DeutschFranzösischen Jugendwerks (DFJW) und des Tagesspiegels teilnehmen. Es sind dies das Diesterweg-Gymnasium in Mitte mit der Partnerschule Collège Henry Bordeaux in Grenoble sowie die Sophie-Scholl-Gesamtschule in Schöneberg mit ihrer Partnerschule Collège Jean Jaurès in Levallois-Perret. Diese Schulen erhalten eine finanzielle Unterstützung für ihre Austauschreisen, sagte Corinna Fröhling vom Deutsch-Französischen Jugendwerk. An diesem Begegnungsprojekt unter dem Motto „Jugend und Europa – Schüler machen Zeitung“ beteiligt sich zudem das Romain-Rolland-Gymnasium. Die Schule am Reinickendorfer Place Molière 4 will den Austausch mit der befreundeten französischen Nachbarschule Collège Voltaire intensivieren. Alle Schüler werden die Rolle der Länder im wachsenden Europa gemeinsam erforschen.

Das DFJW, das Jugendliche beider Länder einander näher bringen soll, wird von den Regierungen gefördert. Das Zeitungsprojekt findet zusammen mit der Robert-Bosch-Stiftung unter Schirmherrschaft von Joschka Fischer und seinem Amtskollegen Dominique de Villepin statt. Auch sie haben die etwa fünftägigen Begegnungen von Schulen aus Deutschland und Frankreich im laufenden Schuljahr angeregt. Alle Austauschprojekte werden von einer Jury begutachtet, die engagiertesten Schüler wiederum mit Reisestipendien, Zeitungsabos und Büchergutscheinen ausgezeichnet. Natürlich werden die Projektschüler auch Berichte für diese Zeitung schreiben. Und nun: Allez! kög

Das Deutsch-Französische Jugendwerk hat seinen Berliner Sitz in Mitte am Molkenmarkt 1. Das Jugendcafé „Paris-Berlin“ ist von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Infos übers DFJW: Tel. 288757-0, Internet: www.dfjw.org.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben