Berlin : Alte Stadionreste am Marathontor ausgegraben

C. v. L.

Bei den Arbeiten für die Baugrube zur geplanten Aufwärmhalle am Marathontor des Olympiastadions sind Teile des ursprünglichen Deutschen Stadions freigelegt worden. Die Vorgänger-Arena des Olympiastadions war im Juni 1913 eröffnet worden und sollte Austragungsort für die bis dahin noch geplanten Olympischen Spiele 1916 sein. Bei den Fundstücken handelt es sich nach Angaben der Firma Walter-Bau um mehrere Betonsäulen eines Wandelganges, der an der Schwimmbad-Tribüne gelegen haben muss. Die Anlage in rund fünf Meter Tiefe werde vorsichtig weiter freigelegt, teilte die Baufirma mit. Sie schaltete sofort das Landesdenkmalamt ein. Die Firma sagte zu, die Säulen sorgfältig auszugraben. Dann sollen sie gelagert werden. Der Zeitplan für den Umbau des Stadions verschiebt sich vermutlich um zwei bis drei Wochen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben