Berlin : Altes Duell neu aufgelegt

Bei den „Deutschland Champions“ spielt Berlin gegen Bonn

-

Bürgermeisterin Karin Schubert blickt zufrieden in die Runde der Spitzensportler: Kunstturner, KarateFrauen, Leichtathleten und eine Eisschnelllauf-Weltmeisterin. Das Berliner Team für die neue ARD-Spielshow „Deutschland Champions“ trifft sich das erste Mal. Nur einer fehlte: Sven Ottke, der Profi-Boxer, der die Rolle des „Prominenten“ übernehmen wird. Bürgermeisterin, Prominenter und ein Dutzend Spitzensportler - das ist die Mannschaft für den wiederbelebten 70er-Jahre-Klassiker „Spiel ohne Grenzen“. Mit vier Stadt-Duellen will die ARD an den Juli-Samstagen ein Millionenpublikum vor die TV-Geräte locken. Neben den Paarungen Garmisch-Partenkirchen gegen Sylt sowie Frankfurt/Main gegen Frankfurt/Oder treffen die herzlich verfeindeten Nachbarn Köln und Düsseldorf und eben Bonn und Berlin aufeinander. Die ARD spekuliert auf ein Hauptstadtduell Alt gegen Neu. Während der Show müssen die Teams einen Mix aus Quiz- und Aktionspielen durchlaufen. Das Duell Berlin-Bonn wird am 21. Juni im Europa-Park im Badischen Rust aufgezeichnet. Karin Schubert sorgt sich jetzt nur noch um die Fan-Kulisse. Für die Berliner sei die Anreise aufwendig. Mit Blick auf ihr Team sei ihr für die Show nicht bange. Sie jedenfalls bleibe einfach locker und würde sich von allen „Berliner Haushaltssorgen“ frei machen. koc

Sendetermin des Duells Berlin-Bonn ist der 26. Juli.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben