Berlin : Am Alex entstehen zwei neue Hotels

Am Alexanderplatz entstehen zwei neue Hotels in einem Gebäude. Achtzig Millionen Euro investiert die TLG-Immobilien in den Neubau mit einer Fläche von 27 500 Quadratmetern. Ein Pächter des Gebäudes ist die Hotel-Kette Ramada, die darin 336 Zimmer der oberen Mittelklasse betreiben wird (drei bis vier Sterne). Im selben Gebäude kommt außerdem ein H2-Hotel unter mit 280 Zimmern der günstigeren „Budget“-Kategorie. Außerdem werden Büroflächen zur Miete angeboten und eine Tiefgarage gebaut. Die Postadresse der neuen Gebäudes ist Karl-Liebknecht-Straße 32. Das neungeschossige Gebäude ist Teil des Masterplanes Alexanderplatz, den Architekt Hans Kollhoff für das Gebiet am Fernsehturm entwickelt hat. Das Ramada könnte eine starke Konkurrenz für die etablierten Berliner Hotels werden: Es wird einen 900 Quadratmeter großen Ball- und Veranstaltungssaal mit fünf Meter hohen Decken bieten. Der Grundstein wurde in Anwesenheit von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD), TLG-Chef Volkmar von Obstfelder und Mittes Bezirksbürgermeister Christian Hanke gelegt. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar