Berlin : Am Ende (10): Krach und Versöhnung

os

Beziehungen, in denen sich die Partner dauernd trennen und wieder versöhnen, können nicht langweilig sein. Manche veranstalten den Wirbel um ihre Kräche eigens für die Öffentlichkeit. Die US-Schauspielerin Drew Barrymore und ihr Mann Tom Green hatten früher mehrfach behauptet, sie seien verheiratet und erwarteten das erste Kind. Das ging mehrmals hin und her. Kaum hatten sie offiziell geheiratet - das war im Juli -, suchte ein Unglück nach dem anderen das Paar heim. Er bekam Hodenkrebs, ihre Villa brannte nieder und sein Filmdebut als Regisseur wurde ein Reinfall. Green hat jetzt nach weniger als sechs Monaten die Scheidung eingereicht. Wenigstens hackt er nicht auf ihr rum. "Drew ist eine wundervolle Frau, ich liebe sie sehr. Ich wünschte, unsere Ehe hätte funktioniert." Was für ein frommer Wunsch. Bei dem vielen Hin und Her müsste er langsam wissen: Man darf gar nicht erst heiraten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben