Berlin : Am Ende (5): Grausamer Ehekäfig

os

Sind Sie mit einem Sadisten verheiratet? Vielleicht wissen Sie das erst bei der Scheidung. Dann kommen die Gemeinheiten erst richtig raus. Andererseits: Lieber ein schreckliches Ende als ein lebenslanges Ehegefängnis. Dass Ivonne Wussow möglichst schnell von ihrem Mann Klausjürgen loskommen wollte, konnte man verstehen, so wie er sich benommen hat. Hat die Frau in aller Öffentlichkeit abgekanzelt, sich von ihr distanziert und sich illoyal gezeigt. Das ist bei Männern mit das Schlimmste: dass sie nach außen hin illoyal sind. Dabei schaden sie sich damit. Was sollen denn Frauen denken, die sie als Nachfolgerinnen im Blick haben? Die Witwe von Bubi Scholz, mit der Wussow jetzt zusammen ist, findet ihn trotzdem ganz toll.

Im Falle der Wussows könnte man den Verdacht hegen, dass auch Ivonne nicht ohne Zorn ist. Am vergangenen Mittwoch erschien sie nicht zum Scheidungstermin. Wegen Krankheit! Es gibt viele Gelegenheiten, krank zu werden, zum Beispiel zur Hochzeit, wenn man sich insgeheim doch einen besseren Mann wünscht. Aber zur Scheidung? Niemals! Den anderen noch länger im Ehekäfig halten? Das ist seelische Grausamkeit. Andererseits: Es gibt Männer, die haben das vielleicht verdient.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben