Berlin : Am Piano mit Lang Lang

-

Ein Steinway war es nicht, an den sich der chinesische Starpianist Lang Lang im Westin Grand-Hotel Berlin setzte. Zu einer kleinen Showeinlage für die Fotografen ließ er sich trotzdem hinreißen, auch wenn er sich eigentlich lieber an nobleren Flügeln ablichten lässt. Gestern stellte er dort seine neue CD „Dragon Songs“ vor und plauderte über die bevorstehende Open-Air-Deutschlandtournee im Sommer 2007: „Klassikkonzerte im Freien finde ich super. Da kommen vielleicht auch mal mehr junge Menschen, die sich normalerweise nicht in Konzerthallen trauen, weil sie finden, das sei was für alte Leute.“ Der charmante Chinese zählt mit seinen 24 Jahren bereits zu den ganz Großen unter den Klassikpianisten und spielt in den renommiertesten Konzerthäusern der Welt. Der Konzertveranstalter Peter Schwenkow hält ihn für einen der erfolgreichsten Pianisten überhaupt: „Im letzten Jahr hat er allein in Deutschland 100 000 Eintrittskarten verkauft.“ Schwenkow ist Betreiber der Waldbühne, wo Lang Lang im nächsten Jahr unter anderem Tschaikowsky und Beethoven unter freiem Himmel spielen wird. Am Samstag sitzt er übrigens mit Thomas Gottschalk auf der Couch – in Karlsruhe bei „Wetten, dass..?“ sast

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar