Berlin : Am Rand

Werden die Großsiedlungen am Stadtrand zu Armutsquartieren?



Birgit Riese hat selbst lange in einer Plattenbausiedlung in Marzahn gelebt und die Veränderungen in ihrer Nachbarschaft interessiert verfolgt. „Zu DDR-Zeiten wohnten hier noch die einkommensstarken Leute“, erinnert sich die 52-Jährige. „Jetzt wird das hier zum Armenghetto.“ Wer kann, zieht in die Innenstadt. Zurück blieben nur Einkommensschwache und Rentner. „Oft hängt das auch noch miteinander zusammen“, sagt sie. Und jetzt, da die Mieten im Zentrum immer weiter stiegen, kämen nur noch jene Leute in die Randbezirke, die sich woanders nichts mehr leisten könnten. Schade eigentlich, findet Riese. „Marzahn beispielsweise hat auch schöne grüne Ecken.“ Der Bezirk passe sich nur leider zu sehr dem Bild an, das in den Medien gezeichnet werde.sny

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben