Am Spreeufer : Wasserbomben-Attacke auf Veranstaltung mit Bettina Wulff

Bettina Wulff, die Frau des Bundespräsidenten Christian Wulff, war am Mittwochabend bei einer Veranstaltung am Spreeufer. Plötzlich flogen Wasserbomben vom Fluss aus.

Die mit Wasser gefüllten Plastiktüten wurden von einem Boot aus "gegen den Veranstaltungsort" im alten Osthafen in Friedrichshain geworfen, wie ein Polizeisprecher am Mittwochabend sagte. Bettina Wulff sei nicht getroffen worden.

Der oder die Täter konnten im Boot über die Spree entkommen. Das Wohltätigkeitsdinner, das zugunsten von Kinder- und Jugendeinrichtungen ausgerichtet wurde, ging weiter. Ob die Aktion ein Protest gegen die Bebauung des Spreeufers war, blieb am Mittwochabend zunächst unklar. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

20 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben