Berlin : Am Tor wird für den Marathon gepflastert

-

Nun muss es schnell gehen mit den Straßenarbeiten und der Pflasterei auf dem Platz des 18. März vor dem Brandenburger Tor. Bis zum BerlinMarathon am kommenden Wochenende will die Bauverwaltung zumindest die neue Fahrbahn vor dem Berliner Wahrzeichen fertiggestellt haben, damit die Läufer nicht ins Stolpern kommen. Mit den Rad- und Gehwegen bis in den Bereich der künftigen US-Botschaft an der Ebertstraße werden die Bauarbeiter allerdings noch bis voraussichtlich Dezember beschäftigt sein. Die Wege erhalten ein Pflaster aus Bernburger Mosaik, wie es auch auf der anderen, prominenteren Seite des Brandenburger Tores liegt. Dann wird sich der „18. März“ – zumindest in Pflasterfragen – nicht mehr hinter dem Pariser Platz verstecken müssen. C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar