Ambulante Eingriffe : Fakten und Zahlen

Berliner Zahlen:

Laut Angaben des „Landesverbandes ambulantes Operieren Berlin“ sind von den im Klinikvergleich 2007 aufgeführten Operationen folgende häufig auch ambulant möglich: Bandscheibenvorfälle, Katarakte, Leistenbruch, Herzkatheter, Herzschrittmacher und Malignes Melanom (Hautkrebs). Zum Beispiel wurden im vergangenen Jahr nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung in Berlin rund 14 000 ambulante Katarakt-Operationen von niedergelassenen Augenärzten erbracht – Tendenz steigend. Außerdem haben 13 niedergelassene Kardiologen im Jahr 2006 rund 1900 Linksherzkatheteruntersuchungen ambulant durchgeführt und zwei Ärzte insgesamt 77 Katheterbehandlungen vorgenommen.

Qualitätsdaten: Für den ambulanten Bereich gibt es bisher keine Daten, die sich, ähnlich den BQS-Daten für stationäre Klinikbehandlungen, für einen öffentlichen Qualitätsvergleich eignen.

Informationen: www.laoberlin.de www.kvberlin.de („Arztsuche“; Angaben zu qualitätsgeprüften Leistungen) I.B.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben