Berlin : Amerikaner feiern sich und die WM

Unabhängigkeitsfest auf Fanmeile und am Wannsee

-

Ihr Team ist schon lange ausgeschieden. Trotzdem feiern viele in Berlin lebende US-Amerikaner ihren Unabhängigkeitstag im Zeichen des Fußballs. Bereits am 3. Juli, dem Vorabend des Feiertags, findet auf der Fanmeile am Brandenburger Tor ein Amerikanischer Abend statt, der von der US-Botschaft unterstützt wird. Von 19 Uhr bis Mitternacht präsentiert Moderator Cherno Jobatey Auftritte der Rias Big Band, der Sängerin Jocelyn B. Smith und der Bands Petticoat und Colorado. Die sportliche Note gibt unter anderem das US-Street-Soccer-Team, das zur Straßenfußball-Weltmeisterschaft in Berlin zu Besuch ist. Informationen im Internet unter http://www.berlin.de/fifawm2006/fanfest/heute/index.php

Mehrere Gruppen von Exil-Amerikanern, darunter die Auslandsorganisation der US-Demokraten, feiern den 230. Unabhängigkeitstag mit einer Grillparty am Wannsee. Dort gibt es neben Hamburgern und einer Feuershow auch das WM-Halbfinalspiel auf einer TV-Leinwand zu sehen. Anmeldung im Internet unter BridgeBuildersBerlin@web.de, info@ibusa.de oder telefonisch unter der Nummer 803 68 57. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar