Berlin : Ami-Land feiert 60. Geburtstag

-

Die Sommerfeste der Landesvertretungen stehen unter einem guten meteorologischen Stern, das Hessenfest legt noch eins drauf und präsentiert „60 stolze Jahre“: 365 Tage lang feiern die Hessen die von Amerikanern vor 60 Jahren beurkundete Gründung ihres Bundeslandes. Angela Merkel kam zum Fest in die Ministergärten und stieß mit Ministerpräsident Roland Koch auf eine gute Zukunft an – mit einem Riesling vom Staatsweingut Kloster Erbach. US-Botschafter William R. Timken hörte gern, dass sich Hessen selbst als „Kind der Amerikaner“ bezeichnet – die Big Band „Check six“ der US Air Force in Europa spielte dazu und unterhielt lautstark die 1500 Gäste der Gartenparty, zu der der halbe Bundestag, aber auch solch hessische Menschen wie Volker Schlöndorff gehörten. Und Horst Eckel, der „Windhund“ der Weltmeistermannschaft von 1954, mit 74 Jahren noch gut am Ball und voller Zuversicht über die kickenden Enkel: „Die steigern sich noch, da ist alles drin.“ Lo.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben