Berlin : Ampeln bleiben nachts in Betrieb

Der Senat will nachts keine weiteren Ampeln abschalten. Das teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Derzeit werden der Senatsverwaltung zufolge 776 von 2010 Ampeln zeitweise abgeschaltet. Dies geht auf eine Untersuchung der Polizei aus den Jahren 2001 und 2002 zurück.

Der FDP-Abgeordnete Albert Weingartner hatte in einer kleinen Anfrage wissen wollen, nach welchen Kriterien Ampeln nachts abgeschaltet werden können. Das sei, so die Antwort, nur vertretbar, wenn auch ohne Lichtzeichenregelung die Verkehrssicherheit gegeben bleibe. Deshalb könnten Ampeln nicht abgeschaltet werden, die Fußgängerwege sichern, die auch nachts benutzt werden. In Betrieb blieben auch Ampeln, die an unfallträchtigen Punkten aufgestellt wurden sowie Ampeln an unübersichtlichen Kreuzungen. Die Kriterien gelten für alle – also auch für Nebenstraßen.

Manche Verkehrsfachleute halten das Abschalten von Ampeln für sinnvoll, weil es Autofahrer nachts dazu zwinge, vorsichtiger und nicht zu schnell zu fahren. In amerikanischen Städten beispielsweise ist das Nebenstraßennetz ampelfrei. wvb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben