Amtsantritt : Klaus Kandt wird Präsident der Bundespolizeidirektion

Der ehemalige Potsdamer und Frankfurter Polizeipräsident Klaus Kandt wird künftig die Bundespolizeidirektion in Berlin leiten. Die Behörde ist verantwortlich für Berlin, Brandenburg und damit die Grenze zu Polen.

BerlinDer 48-Jährige wurde am Montag feierlich in das Amt eingeführt, wie die Bundespolizeidirektion Berlin mitteilte. In der Behörde, die im Zuge der Bundespolizei-Strukturreform im März geschaffen worden war, sind rund 4500 Mitarbeiter tätig. Neben zehn Dienststellen ist der Direktion unter anderem die einzige Reiterstaffel der Bundespolizei unterstellt. Neben der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs sind die Beamten auch für die Sicherheit des Luftverkehrs auf den Berliner Flughäfen und auf über 3200 Kilometer Bahnlinien zuständig. (rik/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben