• An der Hand der Mutter angefahren – zwei Jungen verletzt Unfallserie mit Kindern: Auch Polizeiwagen verwickelt

Berlin : An der Hand der Mutter angefahren – zwei Jungen verletzt Unfallserie mit Kindern: Auch Polizeiwagen verwickelt

-

Von einem Funkwagen der Polizei wurde am Sonnabend gegen 15.30 Uhr auf der Schlossstraße in Steglitz ein Kind angefahren. Der Polizeiwagen war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Das Alter des Kindes und die Art der Verletzungen waren am Abend noch nicht bekannt.

An der Hand ihrer Mutter wurden zwei vier und sechs Jahre alte Jungen von einem Auto angefahren. Die 34jährige Frau überquerte mit ihren Kindern die Grunerstraße in Mitte, als der Unfall geschah. Der Sechsjährige brach sich dabei den Fuß, sein Bruder erlitt Prellungen. Die Frau war vor einem Bus über die Straße gegangen. Ein Autofahrer, der den Bus überholte, sah die Fußgänger zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die Frau blieb unverletzt. Der Busfahrer, der Zeuge des Unfalls war, erlitt einen Schock.

Schwere Kopfverletzungen zog sich ein 13 Jahre alter Junge zu, der auf der Kreuzung Stendaler Straße/Janusz-Korczak-Straße in Hellersdorf von einem Auto angefahren worden ist. Das Kind stand nach Auskunft der Polizei zunächst auf der Mittelinsel der Stendaler Straße. Plötzlich sei es bei rotem Licht der Fußgängerampel losgerannt. Ein 46-jähriger Autofahrer, der bei grün in Richtung Riesaer Straße unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Ebenfalls bei rot wollten vier Passanten am Freitagabend die Danziger Straße in Höhe der Greifswalder Straße überqueren. Dabei wurde eine 72-jährige Fußgängerin von einem abbiegenden Auto angefahren. Die Frau wurde auf die Motorhaube geschleudert und fiel dann auf die Straße. Die Frau brach sich das Schlüsselbein. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben