• An der Spree sitzen und Schiffen nachschauen. Ausflugsgaststätten und Biergärten im Osten und Südosten von Berlin

Berlin : An der Spree sitzen und Schiffen nachschauen. Ausflugsgaststätten und Biergärten im Osten und Südosten von Berlin

bey

Neu Helgoland: direkt am Kleinen Müggelsee, Odernheimerstraße, 12559 Berlin (Telefon: 6598247). Die beliebte Ausflugsgaststätte hat täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Seit einigen Jahren finden dort regelmäßig sonnabends Live-Konzerte unter dem Motto "Ostrock" statt.

Rübezahl am Großen Müggelsee: Noch wird das Ausflugslokal umgebaut, aber trotzdem werden die Gäste bewirtet. So können sich bei schönem Wetter bis zu 500 Personen auf der provisorisch hergerichteten Terrasse am Wasser bedienen lassen. Für Juli ist der Abschluss der Bauarbeiten geplant: Dann stehen insgesamt drei Terrassen im Freien zur Verfügung. Geöffnet ist sonnabends und sonntags von 10.30 Uhr bis 19 Uhr, wochentags von 11.30 bis 17 Uhr (Telefon: 65882-0).

Richtershorn am See: Die bekannte Ausflugsgaststätte liegt idyllisch am Langen See (Sportpromenade 15, Telefon: 6759924). Hier kann man nach einem Waldspaziergang nicht nur auf der 450 Plätze fassenden Terrasse Platz nehmen, sondern sich auch anderweitig betätigen: Es gibt auf dem Gelände einen Streichelzoo und eine Goldwaschanlage für Kinder. In der Gaststätte finden drei Mal wöchentlich Country-Live-Musik-Abende statt: dienstags, freitags und sonnabends. Öffnungszeiten: täglich ab 11 Uhr.

Eierschale Zenner: Lufthungrige können unter 500 Sitzplätzen im Biergarten an der Spree wählen. In den Sommermonaten kommen noch einmal 1000 Plätze dazu. Im Freien kann man sich täglich von 12 bis 21 Uhr bewirten lassen. Jeden Sonntag findet in Alt-Treptow 14-17 (Telefon: 5337370) ein Brunch mit Livemusik statt. Nach dem Essen lässt es sich wunderbar am Ufer durch den Treptower Park spazieren.

Müggelhort an der Müggelspree: Auch hier hat die Schönwetter-Saison bereits begonnen und wer will, kann auf der kleinen Terrasse sein Bier trinken und eine der deftigen Speisen verzehren. Während die Erwachsenen vielleicht die vorbeifahrenden Schiffe beobachten, können sich die Kids auf dem Waldspielplatz austoben. Gemeinsam kann danach der beste Bowler ermittelt werden. Geöffnet ist montags bis freitags von 11 bis 22 Uhr, an den Wochenenden von 10 bis 24 Uhr. Wer den Heimweg erst am nächsten Tag wieder antreten möchte, kann gleich im Müggelhort-Hotel übernachten (Telefon: 6592590).

Marzahner Krug: Die rustikale Gaststätte liegt mitten im historischen Dorf Alt-Marzahn 49. Das Lokal hat montags bis donnerstags von 11.30 bis 24 Uhr geöffnet, freitags und sonnabends bis 2 Uhr und sonntags bis 24 Uhr.

Bräustübl am Müggelseedamm 164 in Friedrichshagen: Bis zu 120 Personen können vor der gemütlichen Gaststätte ihren kulinarischen Gelüsten frönen. Jeden Sonntag gibt es im Bräustübl von 11 bis 15 Uhr den Familienbrunch. In dieser Zeit widmen sich dann einige Mitarbeiter ganz den "mitgebrachten" Kindern und es wird gebastelt.

Müggelturm: Die diesjährige Saison wird noch einmal im alten Ambiente stattfinden, weil die geplanten Abriss- und Umbauarbeiten noch nicht begonnen haben. Der Turm und der kleine Kiosk öffnen dienstags, mittwochs und donnerstags ab 10 Uhr und die Gaststätte zurzeit nur am Wochenende. Bei schönem Wetter kann man auf der Terrasse sitzen und einen wunderbaren Blick genießen.Die Serie im Internet

www.meinberlin.de/biergaerten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben