• An einem Stück Fleisch erstickt: Tödlicher Zwischenfall in einem Zehlendorfer Steakhaus

Berlin : An einem Stück Fleisch erstickt: Tödlicher Zwischenfall in einem Zehlendorfer Steakhaus

weso

An einem Stück Fleisch erstickte am Mittwochabend in einem Steakhaus am Teltower Damm in Zehlendorf ein 52-jähriger Mann. Er hatte sich nach Auskunft der Polizei an einem zu großen Bissen verschluckt und diesen nicht mehr aus dem Hals bekommen.

Der Mann war mit seiner Lebensgefährtin in das Restaurant gekommen. Plötzlich begann er zu husten, kippte am Tisch um, rang nach Atem. Ein Tischnachbar versuchte daraufhin, Erste Hilfe zu leisten, konnte dem Mann aber auch nicht helfen. Die Begleiterin des 52-Jährigen bat die Restaurant-Mitarbeiter schließlich um Hilfe. Ein Gast holte eine Ärztin, die ihre Praxis in der Nähe hat. Sie begann mit Wiederbelebungsmaßnahmen und wurde kurze Zeit später von einem alarmierten Notarzt abgelöst.

Diesem gelang es zwar, das im Hals stecken gebliebene Stück Fleisch herauszuziehen, aber für den Mann kam jede Hilfe zu spät - er war während der Bemühungen der Retter bereits erstickt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben