Berlin : Analog-TV abgeschaltet: Viva und DSF jetzt digital

-

Der Umstieg auf das digitale AntennenFernsehen hat offenbar reibungslos geklappt. Dies sagte Sascha Bakarinow von der Medienanstalt Berlin Brandenburg (MABB). Pünktlich um acht Uhr wurden am Montag die letzten verbliebenen Programme wie ARD, ZDF und RBB, die bisher auch terrestrisch verbreitet wurden, abgeschaltet. Zudem wurden gestern die Sender DSF und Viva Plus zum digitalen Antennen-TV dazugeschaltet. Damit sind bereits 26 Sender per DVB-T zu empfangen. Maximal lassen sich mit der digitalen Technik 36 Programme ausstrahlen. Laut Bakarinow erwägen derzeit auch Premiere sowie das Parlaments-TV den Einstieg ins digitale Zeitalter. Die Ausstrahlung per DVB-T lassen sich die Sender nach Aussage von Bakarinow jährlich rund 150 000 Euro kosten. Nach Informationen der MABB haben sich in der Region rund 170 000 Haushalte eine Set-Top-Box angeschafft. aka

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben