Berlin : Anarcho-Radler

-

Sie rasen den Radweg in der falschen Richtung runter, sie brettern trotz vorhandenen Radwegs über den Bürgersteig, sie donnern bei Rot über die Ampel: AnarchoRadler machen Fußgängern Angst und Autofahrer aggressiv. Dabei ist in Paragraph 2, Absatz 4 der Straßenverkehrsordnung genau geregelt, was Radler dürfen.

Kosten: Für die falsche Richtung auf dem Radweg bezahlen Anarcho-Radler 15 Euro, für die Fahrt über den Bürgersteig 5 bis 20 Euro, für die rote Ampel 25 Euro.

Erwisch-Faktor: Begrenzt. Wenn ein Polizist in der Nähe ist, wird der Vorfall geahndet, sagt Polizeisprecher Klaus Schubert. Doch wann ist schon mal ein Polizist in der Nähe? Mitunter hilft selbst das nicht: Der Radler ist weg, bevor der Polizist nur aus seinem Wagen ausgestiegen ist. frh

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben