Berlin : Anatomie

-

Das Wort „he anatome“ (das Aufschneiden) kommt das erste Mal bei Aristoteles vor, der im vierten vorchristlichen Jahrhundert Tiere sezierte. Die wissenschaftliche Anatomie wird in Alexandria begründet, wo die ptolemäischen Könige die Wissenschaften im dritten Jahrhundert stark förderten. Später setzt Galen (129 bis 211 n. Chr.) Standards – fast eineinhalb Jahrtausende lang. Eine Fortentwicklung gibt es erst mit der „Fabrica“, dem 1543 erscheinenden Werk des Andreas Vesal , der in Padua lehrt. Er begründet damit die neuzeitliche Anatomie. rcf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben