Berlin : Angst vorm Vater: Junge sprang aus dem Fenster

-

Aus Todesangst vor seinem Stiefvater sah ein 15Jähriger in der Nacht zu Sonntag nur einen Ausweg: Er sprang aus dem Fenster im ersten Stock. Später wurde er mit einem gebrochenen Fuß ins Krankenhaus gebracht.

Zunächst hatte es zwischen dem 15-Jährigen und seinem Stiefvater in der Wohnung in der Behaimstraße (Weißensee) Streit gegeben. Daraufhin habe der 38-Jährige, der nach Polizeiangaben „stark betrunken“ war, mit einem Fleischklopfer aus Holz Möbel zertrümmert. Wenig später versuchte er dann, seinen Stiefsohn mit dem Hammer zu schlagen. Die Mutter des Jungen hatte noch versucht, dazwischenzugehen, wurde aber beiseite gestoßen. Der Sohn flüchtete ins Wohnzimmer, kletterte aus dem Fenster und hielt sich zunächst von außen am Fenstersims fest. Doch selbst da bedrohte der Mann ihn weiter, sodass der Junge sich aus der ersten Etage etwa drei Meter fallen ließ. Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben