Berlin : Anhalter Bahnhof: Ruine wird restauriert

Arbeiten bis Ende 2004

-

Die seit langem geplante Instandsetzung der Portalruine des Anhalter Bahnhofs begann gestern mit der Einrüstung. Ermöglicht wird dies unter anderem durch einen Fördervertrag mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, den die Bezirksbürgermeisterin von FriedrichshainKreuzberg, Cornelia Reinauer (PDS), jetzt unterschrieb.

Insgesamt soll die Restaurierung des Eingangsportals des 1875 von Franz Schwechten errichteten und 1945 durch mehrere Bombentreffer fast völlig zerstörten Bahnhofs bis Ende 2004 abgeschlossen sein, wie Architektin Christina Petersen sagte. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro, die außer mit Spenden auch durch Werbemaßnahmen an der Einrüstung finanziert werden sollen. chv

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar