Berlin : Anklage gegen Bande junger Räuber erhoben

-

Mit Pflastersteinen, Bierflaschen und Messern hatten die Schüler ihre Opfer angegriffen: Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die fünf 17 bis 19-Jährigen erhoben. Sie müssen sich unter anderem wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und bandenmäßigen Raubes verantworten.

In wechselnder Besetzung hatte die Bande im Oktober und November 2004 ihre Taten begangen: Am 20. Oktober schlugen die Räuber zwei Jugendliche mit Pflastersteinen auf den Kopf und erbeuteten elf Euro und eine EC-Karte. Elf Tage später attackierten sie einen 59-Jährigen im Preußenpark in Wilmersdorf. Nur 40 Minuten später fiel die Bande dort über eine betrunkene 41-Jährige her und raubte deren Handy und Geld. Mit dem Handy fotografierten sich die vermummten Täter selbst. Ebenfalls im Preußenpark schlugen zwei der Täter mit einer Bierflasche einen 44-Jährigen zusammen. Kurz darauf ging die Gruppe in der Düsseldorfer Straße auf zwei Passanten los – einer der Räuber stach mit einem Messer auf die Opfer ein. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben